Ericsson T39m, Dell Inspiron 8000, IrDA, GPRS, Red Hat 9, TIM

Hallo

Oefter hab ich es probiert und nie hat es funktioniert. Jetzt hab ich
alle Zutaten gefunden und vorher war ich mit meinem Notebook und dem
Handy im grossen Netz!

Hardware:
Dell Inspiron 8000 und Ericsson T39m, beide mit IrDA

Software:
Betriebssystem: Red Hat 9
GPRS Easy Connect, zum Aufbau und zur Verwaltung der Verbindung (*1)
weiters irda-utils, die bei Red Hat 9 schon dabei sind und PerlTk, die
fehlen, man findet sie aber schon fertig fuer Red Hat 9 (*2):
atrpms-13-16.rh9.at.noarch.rpm und perl-Tk-800.024-5.rh9.at.i386.rpm

Betreiber:
TIM

Anleitungen:
Ausschlaggebend war der Artikel "GNU/Linux e GPRS" aus LINUX MAGAZINE
Anno V - N.ro 7, eine Zeitschrift, die mir Chris am Donnerstag geschenkt
hat, danke. Hier war die gesamte Einrichtung der Software beschrieben.
"Configurazione GPRS per il T39, TIM, e il PALM Vx, m50x" von Enrico
Frumento mit allen notwendigen Tipps zum Einrichten von GPRS auf dem
Handy. (*3)

Hier alles in Kuerze:
Zuerst wird IrDA im Bios eingerichtet. Beim Dell Inspiron 8000 sieht das
so aus:
Infrared Data Port: COM3
Infrared Mode: Fast IR
Es werden die notwendigen Pakete installiert:
rpm -Uvh irda-utils
rpm -Uvh atrpms-13-16.rh9.at.noarch.rpm
rpm -Uvh perl-Tk-800.024-5.rh9.at.i386.rpm
GPRS Easy Connect gibt es nicht als rpm, sondern als tar.gz. Wenn man es
oeffnet, ist nur eine Datei enthalten, die zur Installation ausgefuehrt
wird.
Jetzt ist alles installiert.
Bevor nun die Verbindung eingerichtet wird muss GPRS auf dem Handy
installiert werden (Schritte in *3) und die Schnittstelle eingerichtet
werden.
Dazu hab ich folgendes in /etc/modules.conf hinzugefuegt:
alias tty-ldisc-11 irtty
alias char-major-161 ircomm-tty
alias char-major-10-187 irnet

Folgendes wird ausgefuehrt
modprobe irda
modprobe irtty
modprobe ircomm
irattach /dev/ttyS2 -s

/dev/ttyS2 steht fuer die dritte serielle Schnittstelle. Bei einer
anderen Konfiguration ist eben die entsprechende Schnittstelle zu waehlen.

Mit irdadump kann die Kommunikation verfolgt werden, was sehr hilfreich
ist um zu sehen, ob IrDA ueberhaupt funktioniert. Jetzt kann das Handy
mit aktiviertem IrDA vor die Schnittstelle gelegt werden und IrDA sollte
sofort Meldungen des Handys ausgeben. Auffallend ist die Tatsache, dass
IrDA bei mir nicht funktioniert, wenn ich vorher ueber mein externes
Modem im Netz war. Umgekehrt arbeitet mein Modem nicht, wenn ich vorher
mit IrDA gearbeitet habe ?:-/ Ist aber halb so wild, denn die beiden
Sachen benutzt man normalerweise nicht zusammen.

Jetzt kann GPRS Easy Connect eingerichtet werden. Der Aufruf erfolgt mit

gprsec

Es wird der entsprechende Knopf angeklickt und es erscheint ein schoenes
Formular zum Ausfuellen:
Handy: SonyEricsson T39
Anbieter TIM (Italy)
APN: uni.tim.it
Benutzer: 339****, also meine Nummer
Passwort: GPRS-Passwort
Sprache: nach Wunsch
Port: IrDA (ircomm0)
DNS 1: 213.230.130.222
DNS 2: 213.230.155.94
Alle weiteren Einstellungen hab ich unveraendert gelassen.

Zuerst wurde die Verbindung mehrmals unterbrochen, was wahrscheinlich am
schwachen GPRS-Netz bei uns zu Hause liegt. Im Freien hat dann alles
funktioniert und ich konnte problemlos durch die Gegend surfen, bis mir
die angezeigte Statistik des Verbrauchs Einhalt geboten hat :wink:

GPRS Easy Connect unterstuetzt viele Handys, Netze und Schnittstellen.
Es duerfte also auch mit anderer Hardware aehnlich einfach funktionieren.

*1: http://www.easyconnect.linuxuser.hu/
*2: http://atrpms.physik.fu-berlin.de/dist/rh9/
*3: http://web.cefriel.it/~frumento/manuale_gprs_tim.htm

Quellen fuer andere Compilate von PerlTk:
http://www.perltk.org/binaries/index.htm
http://www.bastille-linux.org/perl-rpm-chart.html

Bye, Karl