feisty

Hallo Liste,

Habe gerade versucht die neueste Ubuntu Version zu installieren, mit:
apt-get update
und
apt-get dist-upgrade
Am Ende des Ladevorganges wurde: Fehler beim Bearbeiten
/var/cache/apt/archives/evolution-common_2.10.1Oubunto2_all.deb
E: Sub-process /un/bin/dply returned an error code(1)
angezeigt.

Beim neuen hochfahren wurde angezeigt:
Faild to start x sever .............
Ubuntu 5.10 "Breezy Badger" ubuntu tty 2
und nach dem Einloggen:
- bash: no job control in this shell
hans(a)ubuntu:~$

Offensichtlich wurde weiterhin das alte Ubuntu 5.10 hochgefahren und dann hat wohl die graphische Oberfläche nicht mehr dazu gepasst.
Hat jemand von euch eine Idee wie ich das System wieder in Gang kriege?
Vielen Dank für die Hilfe!

Grüsse aus Terlan
Hans

attachment.htm (1.2 KB)

Du kannst nicht von Breezy nach Feisty upgraden. Du musst dauch die
Zwischenschritte machen.

Hallo Liste,

Habe gerade versucht die neueste Ubuntu Version zu installieren, mit:
apt-get update
und
apt-get dist-upgrade

Umm.. ich bin nicht der apt-guru... aber ich glaube nicht dass diese
Befehle auf die neueste Ubuntu Version upgraden wuerden...

Hattest Du auch Deine Source Listen in /etc/apt angepasst (oder mit
synaptic irgendwas in diese Richtung geklickt)?

Wenn nicht, neige ich fast zu denken, dass was anderes schief gegangen
ist...

Bye,
Chris.

Hattest Du auch Deine Source Listen in /etc/apt angepasst (oder mit
synaptic irgendwas in diese Richtung geklickt)?

Eine Liste (Textdatei)wurde im Gambrinus angepasst, das heisst es wurde Badger durch feisty ersetzt.

Wenn nicht, neige ich fast zu denken, dass was anderes schief gegangen
ist...

Bye,
Chris.

attachment.htm (1.46 KB)

Grundsätzliches

Ein Upgrade ist nur von einer Version auf die nächste möglich. Es ist
nicht möglich, eine oder mehrere Versionen zu überspringen, indem man
beispielsweise von Ubuntu 5.04 unter Auslassung von 5.10 direkt auf
6.06 LTS aktualisiert.

http://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Upgrade_auf_Dapper

Eine Liste (Textdatei)wurde im Gambrinus angepasst, das heisst es
wurde Badger durch feisty ersetzt.

Grundsätzliches

Ein Upgrade ist nur von einer Version auf die nächste möglich. Es ist
nicht möglich, eine oder mehrere Versionen zu überspringen, indem man
beispielsweise von Ubuntu 5.04 unter Auslassung von 5.10 direkt auf
6.06 LTS aktualisiert.

http://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Upgrade_auf_Dapper

Jetzt sollte sich derjenige melden, der dem Hans die Datei angepasst hat...
Vielleicht hat der in der Tat die 6.06 LTSer Sourcen angegeben?

Bye,
Chris.

Markus Golser schrieb:

Ein Upgrade ist nur von einer Version auf die nächste möglich. Es ist
nicht möglich, eine oder mehrere Versionen zu überspringen, indem man
beispielsweise von Ubuntu 5.04 unter Auslassung von 5.10 direkt auf
6.06 LTS aktualisiert.

Ich hatte auch mal den Laptop einer Bekannten zur Reparatur, weil das
Update von 6.06 auf 7.04 versemmelt war. Nach ein wenig herumprobieren
habe ich das Sakrileg begangen die Kiste neu aufzusetzen, weil das alte
nicht mehr wollte und das neue erst recht nicht. apt war einfach nicht
im Stande die Abhängigkeiten aufzulösen :slight_smile:

wünsche noch viel Spass beim Basteln und wäre erfreut von einer weniger
brutalen Lösung Feedback zu bekommen.

grüsse

ando

- --
/~\
\ / ASCII Ribbon
  X against HTML email
/ \

>> Eine Liste (Textdatei)wurde im Gambrinus angepasst, das heisst es
>> wurde Badger durch feisty ersetzt.
>
> Grundsätzliches
>
> Ein Upgrade ist nur von einer Version auf die nächste möglich. Es ist
> nicht möglich, eine oder mehrere Versionen zu überspringen, indem man
> beispielsweise von Ubuntu 5.04 unter Auslassung von 5.10 direkt auf
> 6.06 LTS aktualisiert.
>
> http://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Upgrade_auf_Dapper

Jetzt sollte sich derjenige melden, der dem Hans die Datei angepasst hat...
Vielleicht hat der in der Tat die 6.06 LTSer Sourcen angegeben?

Hallo,

das war ich. Habe mir gedacht apt ist mächtig genug ein Upgrade auch
über mehrere Versionen zu schaffen. Wenn dem nicht so ist, gibt es
wahrscheinlich nur 2 Möglichkeiten:

- von Breezy auf Dapper upgraden, dann von Dapper auf Edgy und
schlussendlich von Edgy auf Feisty upgraden
- Wahrscheinlich einfacher und vorallem schneller das System neu mit
einer Feisty aufsetzten.

bye
Robert

Robert Dollinger schrieb:

- von Breezy auf Dapper upgraden, dann von Dapper auf Edgy und
schlussendlich von Edgy auf Feisty upgraden

Ich habs nicht geschafft damals die alte Version wieder zum Laufen zu
bringen, falls es trotzdem geht, lass ich mich gerne belehren

grüsse

ando

- --
/~\
\ / ASCII Ribbon
  X against HTML email
/ \

Robert Dollinger schrieb:

- von Breezy auf Dapper upgraden, dann von Dapper auf Edgy und
schlussendlich von Edgy auf Feisty upgraden

Ich habs nicht geschafft damals die alte Version wieder zum Laufen zu
bringen, falls es trotzdem geht, lass ich mich gerne belehren

Mein 6. Sinn sagt mir, Hans ist besser beraten vorher seine Daten zu
sichern (falls er das nicht schon hat) und dann neu zu installieren.

Hans, falls Du eine stabile Version von Ubuntu suchst, die lange
Zeit unterstuetzt wird, solltest Du vielleicht die Version 6.06.1 LTS
nehmen: das LTS steht fuer Long Term Support -> das sind konservativere
Ubuntu Versionen, die circa alle 18 Monate erscheinen, dafuer aber
dann fuer 5 Jahre unterstuetzt werden.

Bye,
Chris.

Andreas Grassl schrieb:

Markus Golser schrieb:
> Ein Upgrade ist nur von einer Version auf die nächste möglich. Es ist
> nicht möglich, eine oder mehrere Versionen zu überspringen, indem man
> beispielsweise von Ubuntu 5.04 unter Auslassung von 5.10 direkt auf
> 6.06 LTS aktualisiert.

Ich hatte auch mal den Laptop einer Bekannten zur Reparatur, weil das
Update von 6.06 auf 7.04 versemmelt war. Nach ein wenig herumprobieren
habe ich das Sakrileg begangen die Kiste neu aufzusetzen, weil das alte
nicht mehr wollte und das neue erst recht nicht. apt war einfach nicht
im Stande die Abhängigkeiten aufzulösen :slight_smile:

wünsche noch viel Spass beim Basteln und wäre erfreut von einer weniger
brutalen Lösung Feedback zu bekommen.

grüsse

ando

Daten sichern und System neu aufsetzen ist doch nicht brutal, sondern
normal, ich habe zum Beispiel für solche Fälle meine Files in einer
eigenen Partition, die ich nie antaste! Ich kann auch eine CD mit dem
neuesten Ubuntu beisteuern.

lg Martin Senoner

Ja oder Debian stable (etch)

So mache ich das auch /home ist eine eigene Partition, so kann man ein
Desktop System relativ leicht neu aufsetzen. Dann hab ich noch 2 /
Partitionen Ubuntu und Ubuntu-1.

Ich upgrade übrigens nie.
Ich installiere immer neu (das geht meistens schneller, und ist
sauberer).