Greylisting und Traffic

Hallo!

Da ich weiß, dass ein paar LUGBZler postgrey einsetzen,
möchte ich diesen eine Frage stellen.

Wie hat sich bei Euch seit der Aktivierung von Greylisting
der Traffic entwickelt?

Bei uns hat sich das so entwickelt:
- PRE-greylisting: eingehender und ausgehender Traffic halten
  sich ungefähr in Waage (was logisch ist)
- POST-greylisting: eingehender Traffic ist viermal so hoch
  wie ausgehender Traffic...

Und da es sich dabei gerade um einige GBytes handelt, möchte
ich diesem Phänomen etwas nachgehen. Wer kann mir etwas
dazu sagen?

bis dann
Christian

Bei uns hat sich das so entwickelt:
- PRE-greylisting: eingehender und ausgehender Traffic halten
  sich ungefähr in Waage (was logisch ist)
- POST-greylisting: eingehender Traffic ist viermal so hoch
  wie ausgehender Traffic...

Hast Du die Statistik ueber einen ausreichend grossen Zeitraum
erstellt?

Im Zeitrum unmittelbar nach der Einfuehrung von greylisting wird
sich der eingehende Traffic naemlich sicher erhoehen: schliesslich
muessen alle Server, die dem greylisting nicht bekannt sind, die
E-Mails ja ein paar mal (mindestens 2 mal) schicken.

Falls Du in der Situation bist, dass Dir dauernd neue Leute
E-Mail schicken ist das sicher nicht ideal...

Bye, Chris.

Die Mails müssen nicht zwei Mal geschickt werden- Das Greylisting
liefert - jedenfalls in den mir bekannten Implementierungen - bereits
nach dem MAIL- oder RCPT-Kommando einen entsprechenden temporären
Fehler. Der Inhalt der Mail - und der macht sicher einen Großteil des
Traffics aus - wird nicht jedes Mal übertragen.

Benjamin

> Im Zeitrum unmittelbar nach der Einfuehrung von greylisting wird
> sich der eingehende Traffic naemlich sicher erhoehen: schliesslich
> muessen alle Server, die dem greylisting nicht bekannt sind, die
> E-Mails ja ein paar mal (mindestens 2 mal) schicken.

Die Mails müssen nicht zwei Mal geschickt werden- Das Greylisting
liefert - jedenfalls in den mir bekannten Implementierungen - bereits
nach dem MAIL- oder RCPT-Kommando einen entsprechenden temporären
Fehler. Der Inhalt der Mail - und der macht sicher einen Großteil des
Traffics aus - wird nicht jedes Mal übertragen.

Da hast Du auch wieder recht :sunglasses:
Christians Problem bleibt also noch unerklaert.

Bye, Chris.