GRUB

hallo Jungs,

wer von euch kennt sich mit GRUB aus?

ich habe mit GHOST einen Rechner geklont und dieses auf einem Zweiten
insatlliert,
Beim booten kommt dann nur GRUB und sonst nix. mit der Bootdiskette botett
er dann aber ohne probleme

wie kann ich dem GRUB !! sagen er soll den bootsektior neu schreiben??

P.S. die Maschinen sind identisch

Patrick Campion
PCampion(a)loacker.com

Hi Patrick

Hier ist eine Loesung fuer eine Suse

    http://www.linux-user.de/ausgabe/2003/08/008-leser/

Oder in der Refernce Guide von Red Hat:

    http://www.europe.redhat.com/documentation/

Wenn du mit Ghost nur die Partitionen kopiert hast, dann kannst du mit
dd doch auch den MBR kopieren, wenn die HW und die Partitionen wirklich
identisch sind.

    dd if=/dev/hda of=datei count=1 bs=512 auf dem Orginalrechner

    dd if=datei of=/dev/hda count=1 bs=512 auf dem Clone

Servus
Karl

PCampion(a)LOACKER.com wrote:

hallo,
mit grub-install dev kannst du den boot-sektor neu schreiben.
trotzdem müßtest du mit defekter konfiguration booten können: wenn du
die menueinträge mit e editierst, kannst du die festplatte und den
kernel auswählen. die festplatte (und partition) wählst du durch
voranstellen folgender zeile aus: (hdx,y) !inklusive klammern! wobei x
die nummer der vorhandenen festplatte ist: priMaster=0 priSlave=1
secMaster=3 secSlave=4 , wenn 4 festplatten vorhanden sind, sonst
nachrücken. y hingegen gibt die partition an. mit tabulator kannst du
wie bei der shell gewohnt das autovervollständigen nutzen.

JuKo

Hallo Patrick,

Beim booten kommt dann nur GRUB und sonst nix. mit der Bootdiskette botett
er dann aber ohne probleme

Das verstehe ich nicht ganz. Beim Booten des Zielrechners kommt GRUB?

Das würde bedeutet, dass sich GRUB bereits im MBR befindet und er nur
nicht konfiguriert ist.

Die Konfigurationsdatei von GRUB befindet sich auf meiner Debian unter
/boot/grub und wurde menu.lst genannt.

Bei Red Hat befindet sich ein symbolischer Link im selben Verzeichnis
wie menu.lst und sodass es in grub.conf umbenannt wird. Ein weiterer
zeigt auf diese umbennante Version vom /etc Verzeichnis aus. Das machen
sie, dass man einvach /etc/grub.conf editieren kann. Es ist aber bei
Aktionen, wie umkopieren von Partitionen oft eine kleine Hürde.

Wenn die Konfigurationsdatei sicher stimmt. Kannst du einfach per
boot-diskette starten und mittels grub-install, grub neu installieren.

Happy hacking!
Patrick