Informationen über RealTime Linux und andere Portierprobleme

Guten Tag allerseits!

Habe das portieren des Programmes unserer Maschinen von MS-DOS auf
Linux großteils abgeschlossen.
Habe aber einige Probleme wobei ich um eure Hilfe oder einige Anregungen
bitten würde!!

Habe gesehen, daß mein Prozess zu wenig Prozessorzeit erhält, somit habe ich
mich umgeschaut und verschiedene Echtzeitvarianten von Linux gefunden, diese
wären für uns interessant, hat jemand von euch eine Ahnung wie man diese
Echtzeitvarianten installiert ?

Um verschiedene Updates auf die Maschinene zu laden haben wir unter MS-DOS
einfach den Quellcode geändert, eine neue Exe Datei erstellt und dann das
Programm per E-Mail an die Anwender verschickt diese haben dann das Programm
per Diskette auf den Maschinenrechner kopiert.
Funktioniert das unter Linux auch noch oder muß ich den ganzen Quellcode
verschicken und diesen dann auf den Maschinenrechner neu kompilieren oder
kann ich die Quellcodedateien mit crosscompile erstellen(letzteres schien mir
eine eher komplizierte angelegenheit zu sein! ).
Danke im Voraus

Hallo,
ich würde dir auf jedefälle RTAI (http://www.rtai.org/) empfehlen hatte
damit ganz gute Erfahrungen gemacht... es gibt auch life cd's

Guten Tag allerseits!

Habe das portieren des Programmes unserer Maschinen von MS-DOS auf
Linux großteils abgeschlossen.
Habe aber einige Probleme wobei ich um eure Hilfe oder einige Anregungen
bitten würde!!

Habe gesehen, daß mein Prozess zu wenig Prozessorzeit erhält, somit habe ich
mich umgeschaut und verschiedene Echtzeitvarianten von Linux gefunden, diese
wären für uns interessant, hat jemand von euch eine Ahnung wie man diese
Echtzeitvarianten installiert ?

Um verschiedene Updates auf die Maschinene zu laden haben wir unter MS-DOS
einfach den Quellcode geändert, eine neue Exe Datei erstellt und dann das
Programm per E-Mail an die Anwender verschickt diese haben dann das Programm
per Diskette auf den Maschinenrechner kopiert.
Funktioniert das unter Linux auch noch oder muß ich den ganzen Quellcode
verschicken und diesen dann auf den Maschinenrechner neu kompilieren oder
kann ich die Quellcodedateien mit crosscompile erstellen(letzteres schien mir
eine eher komplizierte angelegenheit zu sein! ).
Danke im Voraus

??? entschuldige ich denke ich habe deine Frage nicht ganz richtig
verstanden...
aber wenn du fragst ob die MS-DOS EXE unter linux funktionieren dann ist
heist es nein, dies muss neu kompieliert werden, aber du brauchst es nur
einmal und die kompilierte Datei verschicken...

Gruesse Diti