inittab

Noch eine frage ich möchte dass beim start an statt des getty sofort den
minicom starten soweit ist das in ordnung gewesen...
habe diese zeile in die inittab datei geschrieben
1:2345:respawn:/usr/bin/minicom -c on

es gibt nur ein problem: minicom wird als root ausgeführt gibt es auch
die möglichkeit es mit einem anderen benutzer dies ausführen zu lassen?

Noch eine frage ich m�chte dass beim start an statt des getty sofort den
minicom starten soweit ist das in ordnung gewesen...
habe diese zeile in die inittab datei geschrieben
1:2345:respawn:/usr/bin/minicom -c on

es gibt nur ein problem: minicom wird als root ausgef�hrt gibt es auch
die m�glichkeit es mit einem anderen benutzer dies ausf�hren zu lassen?

Probier mal

    /usr/bin/minicom -c on

zu ersetzen mit

    /bin/su - username -c "/usr/bin/minicom -c on"

WARNUNG: NICHT GETESTET!

Bye, Chris.

Vielleicht mit:

1:2345:respawn:su -c '/usr/bin/minicom -c on' - <USER>

aber da kann die Shell vielleicht Probleme machen.

Was ist wenn du mittels chown, bei minicom den user auf deinen <USER>
und das suid-bit setzt?

Happy hacking!
Patrick

Funktioniert :slight_smile:
danke!!!
noch eine letzte frage bitte:
Das pc wird ausschliesslich nur für VT100 emulation betrieben
in normal operation läuft nur das minicom, gibt es eine möglichkeit das
so zu konfigurieren das ich keine probleme kriege wenn ich das system
einfach ausschalte... ohne festplatte unmount...
genügt es in runlevel 1 zu gehen?
ich möchte nicht auf ext3 umsteigen...

noch eine letzte frage bitte:
Das pc wird ausschliesslich nur f�r VT100 emulation betrieben
in normal operation l�uft nur das minicom, gibt es eine m�glichkeit das
so zu konfigurieren das ich keine probleme kriege wenn ich das system
einfach ausschalte... ohne festplatte unmount...
gen�gt es in runlevel 1 zu gehen?
ich m�chte nicht auf ext3 umsteigen...

Du koenntest die Platte so partitionieren, dass der Grossteil der Daten
auf einer read-only (ro) Partition liegt. Freilich sollten /var und
/tmp beschreibbar sein (rw)... Du koenntest dann fuer diese den ext2
Filesystemcheck ausschalten (man tune2fs).

Schneller bist Du wohl, wenn Du frisch auf ext3 upgradest (ebenfalls mit
tune2fs - keine Neuinstallation noetig!).

Bye, Chris.