Lan Browsing

Hi!

Ich möchte mit Linux in einem M$ Netzwerk Freigaben usw sehn... Wie kann
ich das machen? Ich habe es mit Konqueror versucht, aber es funktioniert
nicht wirklich... In manchen Fällen stürzt der Konqueror ab, und wenn es
mal funktioniert, dann muss ich bei jedem Klick Benutzername und
Passwort angeben. Gibt es noch andere Möglichkeiten ausser mit
Konqueror? Kann man das Passwort speichern lassen? Es ist das gleich wie
mein anmeldepasswort...

Danke!
    Michael

Hallo Michael,

du kannst für KDE-Amwendungen im Kontrollzentrum unter

Netzwerk->Wondows Freigaben

ein Standard-Account definieren. Dann sollte Konquerer immer diese
Einstellungen für die Enmeldung bei SMB-Freigaben benutzen.

Nun solltest du mit einer einfachen Eingabe im Konquerer, wie z.B.

smb://SERVER/

alle Freigaben auf dem Rechner SERVER angezeigt bekommen.

Dein Account auf dem GNU/Linux Rechner kann von Samba nicht benutzt
werden, da es nicht möglich ist das Password auszulesen (one way hash)
und an den Windows-Rechnern zu schicken.

Wenn du öfters Dateien auf Samba-Shares benötigst, empfiehlt es sich
diese zu mounten. Das kannst du in der /etc/fstab dann eintragen und
somit sind diese Dateien im gesamten System (auch bash) zugänglich! Beim
Mounten kannst du ein credential-file angeben in der User und das
Password für dieses Share enthalten ist. Du kannst User und Pass auch
direkt angeben. Da /etc/fstab aber world readable ist, ist die direkte
Angabe aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen!

Hier eine Beispiels-Zeile aus meiner /etc/fstab:

//OCC/temp /home/pazzo/OCC/temp smbfs
credentials=/etc/samba/credentials/OCC,users,noauto 0 0

In der Datei /etc/samba/credentials/OCC befindet sich User/Password in
folgender Form:

username = pippo
password = pass

Ich verwende die Option "noauto", da dies ein Laptop ist und dadurch
nicht immer am Netz hängt. "users" ermöglicht es mir als normaler User
die Freigabe zu mounten.

Hoffe das hilft dir weiter!

byez
Patrick