LugME?

Hallo!

Ich habe nun schon mehrfach gehört, dass mehrere Leute
einen Treffpunkt für Linux-Freunde in Meran suchen. Als
nun heute wieder ein Mail diesbezüglich kam, dachte ich
mir, ich schreibe euch.

Wie schaut es denn mit einer Lug in Meran aus? Gäbe es
Interessierte? Ich denke mir ein Problem, warum dieser
Wunsch da ist, ist dass die Treffpunkte der LugBZ immer
in Bozen stattfinden. Z.B. ist es für mich als Schüler immer
schwer am Abend nach Bozen zu kommen.

Wie wäre es denn mit einer "Untereinheit" der LugBZ,
oder einfach nur einer Stammtischverlegung / verlagerung
nach Meran?

Freue mich auf Antworten, Flames, Tipps und Interessierte :wink:

Grüße Daniel

- --
this mail was sent using 100% recycled electrons

Ich habe nun schon mehrfach gehört, dass mehrere Leute
einen Treffpunkt für Linux-Freunde in Meran suchen. Als
nun heute wieder ein Mail diesbezüglich kam, dachte ich
mir, ich schreibe euch.

Wie schaut es denn mit einer Lug in Meran aus? Gäbe es
Interessierte? Ich denke mir ein Problem, warum dieser
Wunsch da ist, ist dass die Treffpunkte der LugBZ immer
in Bozen stattfinden. Z.B. ist es für mich als Schüler immer
schwer am Abend nach Bozen zu kommen.

Nach Bozen kommst Du locker mit Bus oder Bahn.
Fuer die Rueckfahrt empfehle ich den Bus Bz->Me, der um 23:40
Naehe Siegesplatz haelt. Ideal fuer den derzeitigen Treffpunkt
bei Gambrinus - nur 2 Schritte entfernt :slight_smile:

Wie wäre es denn mit einer "Untereinheit" der LugBZ,
oder einfach nur einer Stammtischverlegung / verlagerung
nach Meran?

Freue mich auf Antworten, Flames, Tipps und Interessierte :wink:

Wenn Meran eine eigene LUG braucht, brauchen wir in Suedtirol
mindestens 10 LUGs. Und dafuer ist das Land einfach zu duenn
besiedelt, bzw. es stehen zu viele Berge im Weg 'rum.

Bye, Chris.

hallo

Daniel G. Siegel wrote:

Wie wäre es denn mit einer "Untereinheit" der LugBZ,
oder einfach nur einer Stammtischverlegung / verlagerung
nach Meran?

ja ich hab auch von leuten im vinschgau und im pustertal gehört dass sie
  sich als lug treffen wollen und aber nicht nach bozen fahren können.
ich denke es ist nicht sinnvoll x lug's in südtirol zu haben, wohl aber
unterschiedliche treffpunkte.

ich denke halt dass es wichtig waere dass sich die treffpunkte dann auch
austauschen (irc, mails, protokolle, ???), sonst spalten sie sich
wirklich vom lug ab und das ist kontraproduktiv.

peter

Gibt es eigentlich sowas wie eine Südtirolkarte wo man sich eintragen
kann? Mich würde mal interessieren wo die Linuxer überall vertreten
sind. Und vorallem wieviele eigentlich Interesse haben sich zu treffen.
Falls man genug Leute findet könnte man evt. mal ein größeres Treffen
organisieren z.B. einen gemeinsamen Ausflug zum Linuxtag (Bus) um sich
besser kennen zu lernen.
Bei der Gelegenheit könnte man auch mal einen Schlüßelaustausch machen.

Markus Golser wrote:

Gibt es eigentlich sowas wie eine Südtirolkarte wo man sich eintragen
kann?

Als Karte wuesst ich nichts, es gibt aber schon laenger den Linux
Counter auch mit nationaler und regionaler Abfrage der User

    http://counter.li.org/
    http://counter.li.org/reports/place.php?place=IT%3ABz

~Karl

Markus Golser schrieb:

Gibt es eigentlich sowas wie eine Südtirolkarte wo man sich eintragen

Ich wollte mal so etwas von den Mitgliedern der LUGBZ machen.

Inspiriert wurde ich von Debians Entwicklerkarte:

http://www.debian.org/devel/developers.loc

Leider hatte ich dann nicht genügend Biss um es auch umzusetzen :frowning:

kann? Mich würde mal interessieren wo die Linuxer überall vertreten
sind. Und vorallem wieviele eigentlich Interesse haben sich zu treffen.
Falls man genug Leute findet könnte man evt. mal ein größeres Treffen
organisieren z.B. einen gemeinsamen Ausflug zum Linuxtag (Bus) um sich
besser kennen zu lernen.

Das ist eine gute Idee.

Hatte vor ein paar Tagen über die DebConf
(What is Debconf? | debconf5) gelesen. Das wär ein cooler Ausflug,
nur ein wenig weit weg.

Der LinuxTag ist da sicher einfacher zu erreichen.

Bei der Gelegenheit könnte man auch mal einen Schlüßelaustausch machen.

Toni Auer hat auch ein paar Ideen für größere Veranstaltungen, alla
Sommergespräche. Weiters wär es vielleicht auch interessant eine neue
Art der Treffen auszuprobieren, die auch ein wenig die schöne Landschaft
Südtirols einbeziehen. Vielleicht schafft man es ein Wochenende auf eine
Alm zu gehen.

Josef Astner hatte uns vor einiger Zeit einen Link zu ein Projekt der
Irländer geschickt. Die hatten Wandertage organisiert. Unter Tags ein
wenig wandern und am Abend hacken. Ich finde das cool. Wenn ich nicht
der einzige bin, würde ich gern mitorganisieren!

Happy hacking!
Patrick

Patrick Ohnewein schrieb:
  > Josef Astner hatte uns vor einiger Zeit einen Link zu ein Projekt der

Irländer geschickt. Die hatten Wandertage organisiert. Unter Tags ein
wenig wandern und am Abend hacken.

Du meinst die Bierwanderung? http://www.lbw2002.draiocht.net/

Hallo!

Ich wollte mal so etwas von den Mitgliedern der LUGBZ machen.

Inspiriert wurde ich von Debians Entwicklerkarte:

http://www.debian.org/devel/developers.loc

Leider hatte ich dann nicht genügend Biss um es auch umzusetzen :frowning:

Wenn jemand Lust hat so etwas in der Richtung zu entwickeln,
wir würdens sponsorn (natürlich nicht ohne Hintergedanken ;).
Wie wärs, als Basis den http://www.umn-mapserver.de
herzunehmen?

Bei Interesse einfach mailen...

bis dann
Christian

Markus Golser schrieb:

Patrick Ohnewein schrieb:
> Josef Astner hatte uns vor einiger Zeit einen Link zu ein Projekt der

Irländer geschickt. Die hatten Wandertage organisiert. Unter Tags ein
wenig wandern und am Abend hacken.

Du meinst die Bierwanderung? http://www.lbw2002.draiocht.net/

Genau!

Patrick

Guten Morgen!

Ich sehe es ein, dass Südtirol einfach zu klein ist für
mehrere Lugs, aber es spräche doch nichts dagegen
einen 2. Stammtisch zu machen, z.b. in Meran :wink:

Ausserdem, wie Peter gesagt hat:

~ ja ich hab auch von leuten im vinschgau und im pustertal gehört dass
~ sie sich als lug treffen wollen und aber nicht nach bozen fahren
können.
~ ich denke es ist nicht sinnvoll x lug's in südtirol zu haben, wohl aber
~ unterschiedliche treffpunkte.

Ausserdem denke ich nicht, dass jeder, der vielleicht arbeiten oder
Schule gehen muss, Lust hat erst um 12 Uhr wieder daheimzusein.

In diesem Sinne :wink:

Liebe Grüße
Daniel

- --
this mail was sent using 100% recycled electrons

Ich sehe es ein, dass Südtirol einfach zu klein ist für
mehrere Lugs, aber es spräche doch nichts dagegen
einen 2. Stammtisch zu machen, z.b. in Meran :wink:

:slight_smile:
super idee
wie ich weiss im meran und umgebung haben wir sicher 7-8 leit welche
einfach wenig zeit haben jedes DI nach bozen zu fahren....

Sergio - Srdjan Vemic

Daniel G. Siegel wrote:

Also sollten wir uns alle, d.h. alle die von oder
nach Meran sind/kommen, treffen?
Pizzaessen oder so? ich denke dabei könnte
man besser reden, also immer dieser ewige
Mailverkehr :wink:

Grüße Daniel

Hallo!

Daniel G. Siegel schrieb:

Also sollten wir uns alle, d.h. alle die von oder
nach Meran sind/kommen, treffen?
Pizzaessen oder so? ich denke dabei könnte
man besser reden, also immer dieser ewige
Mailverkehr :wink:

Im Sommer hatten wir ein paar Treffen im Hotel Muchele. Das war für
manche Mitglieder schon erreichbarer und hat auch 1-2 dazu bewegt, zum
Treffen zu kommen.

Das fand ich eine positive Erfahrung, bis mir andere gebeichtet haben,
dass für sie der Treffpunkt in Bozen wesentlich günstiger ist. Es
schien, dass für die Mehrheit Bozen wesentlich zugänglicher war.

Es ist aber auch zu bedenken, dass wir nicht nur die Bozner
berücksichtigen dürfen.

Es geht nun darum jedem die LUGBZ-Treffen zugänglicher zu machen, ohne
dass sich die Gruppe in winzige Freundeskreise zersplittert.

Was haltet ihr von einer Rotation der Treffpunkte? Wir wandern mit dem
Treffpunkt die großen Südtiroler Städte ab (Bozen, Meran, Brixen, Brunneck).

Wobei ich Bozen immer noch priorisieren würde, da es eben am zentralsten
liegt. Es könnte folgende Treffen geben:

BOZEN
MERAN
BOZEN
BRIXEN
BOZEN
BRUNNECK
BOZEN
MERAN
...

Ein Nachteil dieser Strategie ist, das damit verbundene Risiko, dass ein
Neuer nach Bozen geht und uns da nicht anfindet, weil wir gerade in
Meran oder einer anderen Stadt sind.

Wenn wir also so eine Strategie einführen, müssen wir das auf einfache
und verständliche Art kommunizieren können.

Was haltet von dieser Idee?

Patrick

Patrick Ohnewein schrieb:

Was haltet ihr von einer Rotation der Treffpunkte? Wir wandern mit dem
Treffpunkt die großen Südtiroler Städte ab (Bozen, Meran, Brixen,
Brunneck).

Finde ich eigentlich recht nett. So hat man die Möglichkeit sich in der
Nähe zu treffen und wenn man da keine Zeit hat kann man immernoch nach
Bozen fahren, da Bozen ja relativ zentral liegt.

Also ich würde echt mal eine Liste anlegen wo wir alle so herkommen
damit wir das besser organisieren können. Evt. kommt ja z.B. niemand aus
Brixen und wir können uns das Treffen dort sparen.

Markus Golser schrieb:

Also ich würde echt mal eine Liste anlegen wo wir alle so herkommen
damit wir das besser organisieren können. Evt. kommt ja z.B. niemand aus
Brixen und wir können uns das Treffen dort sparen.

Wir hätten eine Liste der Mitglieder. Jedoch ist diese nicht
aussagekräftig, da nicht jeder Zeit hat zum Treffen zu kommen. Es gibt
noch dazu Leute die in Meraner-Gegend wohnen, trotzdem zum Treffen in
Bozen kommen, weil sie vielleicht in Bozen arbeiten oder es ihnen in der
Pizzeria einfach gefällt :wink:

Ich würde nicht sofort alle Städte besuchen. Wenn sich in einer Stadt
Leute aktivieren und ein Lokal (mit Internetzugang :slight_smile: ) für ein Treffen
organisieren, können wir die Stadt in die Rotation aufnehmen.

Happy hacking!
Patrick

Patrick Ohnewein schrieb:

Ich würde nicht sofort alle Städte besuchen. Wenn sich in einer Stadt
Leute aktivieren und ein Lokal (mit Internetzugang :slight_smile: ) für ein Treffen
organisieren, können wir die Stadt in die Rotation aufnehmen.

In eurer Pizzeria gibt es Internetzugang?

Markus Golser wrote:

In eurer Pizzeria gibt es Internetzugang?

Ja, fuer die LUGBZ :wink:

~Karl

wegen:

Ich würde nicht sofort alle Städte besuchen. Wenn sich in einer Stadt
Leute aktivieren und ein Lokal (mit Internetzugang :slight_smile: ) für ein Treffen
organisieren, können wir die Stadt in die Rotation aufnehmen.

ganz nach dem motto:

Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter
ihnen.

:wink:
tomm

hallo leute,

ich moechte ein paar gedanken vorbringen, frei von der leber weg.
also, dann:

- fuer mich persoenlich ist ein woechentliches treffen zu viel: weniger
waer fuer mich mehr

- ich esse wenig: ein treffen in anderen räumlichkeiten, vielleicht mit
einem eigenfinanzierten buffet und anschliessendem umtrunk, waer fuer mich
mehr, nicht weniger

- ein treffen mit einem oberthema fuer die erste haelfte und einer 2.
haelfte fuer das "vereinsinterne" koennte auf oeffentliches interesse
stossen und unbedarfte leute zu einem besuch motivieren

- die floss-community sollte in bozen einen raum als bezugspunkt haben -
lugbz sollte dieser frage nachgehen und moegliche partner suchen ( frei
erfundene moeglichkeiten: z.b. jugendinfogiovani oder der raum im 1. stock
in der buchhandlung kolibri

- irc scheint mir ein nuetzliches instrument zu sein (unter bestimmten
voraussetzungen und mit bestimmten regeln)

um nicht missverstanden zu werden: je oefter sich leute zusammensetzen und
nette stunden gemeinsam verbringen, umso besser ! also 1, 10,100 pizzas!!
aber davon verschieden ist die strukturierung eines vereinslebens und die
staerkung einer ueber den verein hinausgehenden community.
dazu kommt auch noch:
- was hat sich seit der entstehung des lugbz geaendert?
mir scheint, dass "linux und freie software" inzwischen in aller munde
ist. es ist gewissermassen salonfaehig geworden. welche neuen fragen
stellen sich dadurch ?
und:
floss ist glocal: eigentlich sollte die suedtiroler community daher
g-kontakte haben: warum nicht ein lug im reichen, und ein lug im armen
ausland ? ... so dass man aussser pizza auch mal einen soufflet-abend
machen oder "tschitscha" trinken kann (ein seltsames getraenk im
regenwald).

damit genug der worte,
mit bestem dank fuer die geduld der leserInnen, die es bis hierher
geschafft haben

anton

anton auer schrieb:
  > - ich esse wenig: ein treffen in anderen räumlichkeiten, vielleicht mit

einem eigenfinanzierten buffet und anschliessendem umtrunk, waer fuer mich
mehr, nicht weniger

So etwas würde ich auch interessant finden, ich finde diese
"Jederbringtetwasmit" Partys immer sehr interessant

- die floss-community sollte in bozen einen raum als bezugspunkt haben -
lugbz sollte dieser frage nachgehen und moegliche partner suchen ( frei
erfundene moeglichkeiten: z.b. jugendinfogiovani oder der raum im 1. stock
in der buchhandlung kolibri

Ist die LugBZ eigentlich ein Verein? Dann könnte man evt. ein
Vereinshaus oder einen Raiffeisensaal bekommen? Wieviele Personen kommen
eigentlich so im Schnitt zu so einem Treffen?