Mitgliedschaft - (M)Eine Sichtweise

Hallo Christian,

schön, von Dir zu hören.

Andere hingegen suchen vorrangig das Rampenlicht um zu beweisen, dass

sie Sowas auch zu leisten im Stande sind.
Hier muss ich laut aufschreien!! Ich glaube es ist deutlich
für alle zu erkennen, dass es nicht um Selbstverwirklichung
von einzelnen Personen geht, denn diese Personen hätten (haben)
andere, bessere Möglichkeiten sich selbst zu verwirklichen und
ins Rampenlicht zu stellen.

Ich habe niemals von Selbstverwirklichung einzelner Personen gesprochen, und möchte mein Statement auch nicht so verstanden wissen. Es geht mir um das Aufzeigen von zwei unterschiedlichen (konträren?) Möglichkeiten, das Vereinsleben zu gestalten. Der eine mehr bei dieser Veranstaltung der andere mehr bei jener. Einer fühlt sich hier wohler, der andere da.

Ist Dir (und auch allen
anderen) bewußt, dass solch saloppe Nebensätze

Ich hoffe nicht den Eindruck erweckt zu haben, meine Worte so nebenher in salopper Art und Weise gewählt zu haben. Das würde nämlich bedeuten, dass mir das was ich schreibe nicht am Herzen liegt, beziehungsweise es könnte an ein gerüttelt Maß an Gleichgültigkeit meinerseits dem LUGBZ gegnüber glauben lassen. Dem ist nicht so. Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

Es geht mir keinesfalls um die Bewertung und schon gar nicht um die Herabwürdigung der Tätigkeiten einzelner LUGBZ_ler. Wär ja noch schöner, dass einer, dem es die letzten Jahre(!) über nicht gelungen ist, auch nur einen Handstreich für den LUGBZ zu bewegen und der sich in den letzten Jahren (!) bei keinem Treffen hat sehen lassen = ICH, sich anmaßen könnte, die Tätigkeit des LUGBZ als Gesamtes und schon gar nicht die einzelner Mitglieder zu BEWERTEN. Ich habe, wie ich auch in meiner vorherigen e-mail geschrieben hatte, vollsten Respekt vor jeder Art der Tätigkeit und vor jedem der seine Zeit dem LUGBZ widmet!

Um jeglichem Missverständnis, was meine Meinung betrifft vozubeugen, wiederhole ich, was ich bereits gesagt habe:

Meiner Meinung nach, geht darum, ein Gleichgewicht zwischen verschiedenSTEN Aktivitäten zu erreichen, damit möglichst viele Menschen sich im LUGBZ wiederfinden können.

Danke Josef für Deine Sichtweise, die in meinen Augen
sehr viel Gewicht hat.

Deine Wertschätzung freut mich ehrlich und ehrt mich!

früher
oder später Konsequenzen nach sich ziehen werden?

Hallo Josef!

Ich hoffe nicht den Eindruck erweckt zu haben, meine Worte so nebenher in salopper Art und Weise gewählt zu haben. Das würde nämlich bedeuten, dass mir das was ich schreibe nicht am Herzen liegt, beziehungsweise es könnte an ein gerüttelt Maß an Gleichgültigkeit meinerseits dem LUGBZ gegnüber glauben lassen. Dem ist nicht so. Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

Bitte entschuldige, wenn ich gleich auf die Barrikaden gegangen bin.
Und danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, das Mißverständnis
aufzuklären.

"Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit."

Johann Christoph Friedrich von Schiller

Und danke für dieses Zitat! (das mein ich ernst)

bis dann :slight_smile:
Christian