Noch und Noch-Nicht Mietglieder

Laut Board Protokoll vom 09.01.2008 will der LUGBZ die aktive
Mitgliederzahl erheohen und diesbezueglich auch in Schulen aktiver
auftreten.
Uber die Hoehe des Mitgliedbeitrags wurde und wird berets
diskutiert

Schnell eingeworfen, falls es nicht alle wissen: Minderjaehrige
zahlen keinen Mitgliedsbeitrag, das duerfte schon die meisten
Schueler betreffen.

Eine Frage an ALLE ist: Wie koennen Wir, der LugBZ, die
Sichtbarkeit
bei Schuelern verbessern?

Ich finde diesbezueglich dass Installtion Partys immer noch ein
wichtige Veranstaltung ist. Viele User trauen sich nicht auf Ihr
bestehendes System Linux zu installieren da sie keine bestehenden
Daten
verlieren wollen.
Man kann ja eine Installtion Party auch mit einer Gamer Party
vereinen wo freie FPS Spiele vorgestellt werden ?
http://www.linux-gamers.net/smartsection.item.81/comparison-of-
free-software-shooters.html
Die Frage ist, was zieht Jugendliche an?

Also, meine Erfahrung ist, dass die Jugendlichen alle schon
mit Ubuntus rumbasteln. Wenn sie dann zu sowas ankommen, dann
haben sie meist Probleme, die wir auch nicht loesen koennen
(bzw. nicht auf zufriedenstellende Loesung).

Die Top 3 Fragen, die ich von Jugendlichen immer bekomme sind:

- Wie installiere ich die proprietaeren Ati/Nvidia Treiber,
   damit die 3D Desktop Effekte beschleunigt funktionieren?

- Wie kriege ich dieses USB Modem, das ich geschenkt bekommen
   habe, unter Linux zum laufen (voellig unsupporteter Chipsatz
   geht hoechsten mit obskurem, proprietaeren Treiber)?

- Kann ich Linux nicht auf diesem alten PC installieren (zeigt
   auf Pentium 1 mit 32MB RAM)? Ich habe gehoert Linux braucht
   ja ganz wenig Resourcen (er meint Gnome mit Compiz, wenn er
   Linux sagt).

Ich erinnere mich an die letzten Installation Parties. Da ging's
noch wilder zu.

- Einer hatte einen PC der Marke "Cheap PCs" mit - Problem war
   der Installer konnte nicht durchlaufen, weil der PC nicht
   laenger als ein paar Minuten am Stueck lief.

- Einer kam mit einem PC. Nach mehreren Installationsversuchen,
   wo bestimmte Hardware nicht erkannt wurde, habe ich nachgefragt:
   kam raus er hatte die bestimmte Hardware in der Muelltonne
   der GOB gefunden.

- Kommt einer mit einem Win95 PC und sagt, Linux is cool, wir
   sollten ihm doch jetzt einfach, sein gesamtes System migrieren,
   inkl. seiner alten Dokumente, Ersatz fuer installierte Software
   finden, einmal die komplette Nummer durch.

- Einmal kam einer mit einem 386er mit 4MB RAM (und das war
   nach 2002 wohlgemerkt!)

Ich wuesste ehrlich gesagt nicht, was wir hier bieten koennten.

Weitere Vorschlaege ?

Bevor ich mir das antue, waere zu ueberlegen 10 billige aber
solide PCs zu kaufen (vielleicht teils gesponsert, teils vom
LUGBZ finanziert), sie nett einzurichten und den Leuten zu
schenken.

(wir koennen sie ja verdongeln, dass win nicht drauf laeuft >:)

Bye,
Chris.

[...]

Also, meine Erfahrung ist, dass die Jugendlichen alle schon
mit Ubuntus rumbasteln. Wenn sie dann zu sowas ankommen, dann
haben sie meist Probleme, die wir auch nicht loesen koennen
(bzw. nicht auf zufriedenstellende Loesung).

Mein Erfahrung mit Jugendlichen sieht da etwas anders aus.
Jugendliche von Marling z.B. hatten auf noch gar keinen PC Linux
installiert. Ich habe dann auf einigen PC's der Jugendlichen, nachdem
sie um meine Hilfe gebeten haben Ubuntu als Dual-Boot eingerichtet.

Die Top 3 Fragen, die ich von Jugendlichen immer bekomme sind:

- Wie installiere ich die proprietaeren Ati/Nvidia Treiber,
   damit die 3D Desktop Effekte beschleunigt funktionieren?

Mit diesem Punkt sollten Wir zurecht kommen.

- Wie kriege ich dieses USB Modem, das ich geschenkt bekommen
   habe, unter Linux zum laufen (voellig unsupporteter Chipsatz
   geht hoechsten mit obskurem, proprietaeren Treiber)?

- Kann ich Linux nicht auf diesem alten PC installieren (zeigt
   auf Pentium 1 mit 32MB RAM)? Ich habe gehoert Linux braucht
   ja ganz wenig Resourcen (er meint Gnome mit Compiz, wenn er
   Linux sagt).

hier wird es etwas komplizierter ;=)

Ich erinnere mich an die letzten Installation Parties. Da ging's
noch wilder zu.

- Einer hatte einen PC der Marke "Cheap PCs" mit - Problem war
   der Installer konnte nicht durchlaufen, weil der PC nicht
   laenger als ein paar Minuten am Stueck lief.

- Einer kam mit einem PC. Nach mehreren Installationsversuchen,
   wo bestimmte Hardware nicht erkannt wurde, habe ich nachgefragt:
   kam raus er hatte die bestimmte Hardware in der Muelltonne
   der GOB gefunden.

- Kommt einer mit einem Win95 PC und sagt, Linux is cool, wir
   sollten ihm doch jetzt einfach, sein gesamtes System migrieren,
   inkl. seiner alten Dokumente, Ersatz fuer installierte Software
   finden, einmal die komplette Nummer durch.

- Einmal kam einer mit einem 386er mit 4MB RAM (und das war
   nach 2002 wohlgemerkt!)

Ich wuesste ehrlich gesagt nicht, was wir hier bieten koennten.

Auf der Installations Party in der Gewerbeoberschule von Bozen, war
glaube ich die letzte die gemacht wurde [1] kamen solche grawierdende
Fehler nicht vor.
Ich erinnere mich an einige Jugendliche welche probleme Mit Suse hatten
und der Aufloesung des Bildschirms und der Sounkarte. Diese Probleme
hat Patrick geloest da es eine integrierte Grafiklarte war und er
das selbe Problme bereits auf seinem Vaio hatte.
Ich selbt habe mit einem Installation eines Debianderivats "gekaempft",
aber am Ende lief dann alles. Hier hatte ich vorallem Probleme mit der
Netzwerkkarte und mit einiger Software. Diese Distro basierte auf
"Debian Unstable" um die neuesten Pakete zu haben.

An die von dir oben schriebenen Probleme kann ich mich zumindest war
die Installation Party 2005 betrifft nicht mehr errinnern.

p.s. habe auch noch einen 386 im Keller, vielleicht sollte ich ihn mal
mitbringen, vielleicht kann mir jemand Ubuntu + Compiz aktivi2ren ?!

>Weitere Vorschlaege ?

Bevor ich mir das antue, waere zu ueberlegen 10 billige aber
solide PCs zu kaufen (vielleicht teils gesponsert, teils vom
LUGBZ finanziert), sie nett einzurichten und den Leuten zu
schenken.

(wir koennen sie ja verdongeln, dass win nicht drauf laeuft >:)

10 Billige PC's kosten immerhin noch 3.000-4.000 Euro.
Dass der LugBZ, Wir, noch solche Ruecklagen hat wusste ich ja gar nicht.

Dann doch lieber den Fotowettbewerb (siehe Protokoll) und eine
Speiglereflexkamera als Preis.

Bye,
Chris.

Bye Claudio

[1]http://www.lugbz.org/lugbz-archives/www.lugbz.org_mirror/sections.php%3Fop=viewarticle&artid=219&PHPSESSID=ef2aa6c0e49e61b0a0293d3c573afa34.html