USB-Drucker

Hallo Liste!

Ich habe ein (zugegeben kleines, aber trotzdem...) Problem mit meinem
Drucker (Samsung ML1210) unter RedHat 8.
Der Drucker ist ueber USB an den Computer angeschlossen.
Beim Booten hab' ich den Drucker normalerweise ausgeschaltet. LPD gibt beim
Starten dann die folgende Warnung aus:
<snip>
lpd starten: Warning - sml: cannot open lp device '/dev/usb/lp0' - No such
device
</snip>
Bevor ich drucken kann, muss ich - bei eingeschaltetem Drucker - LPD neu
starten.
Ist der Drucker beim Booten eingeschaltet, funktioniert alles sofort
einwandfrei.

Weiss jemand, wie ich dieses Problem umgehen / loesen kann?

tia,
~benjamin

Mal ne schnelle Antwort, nicht empirisch bewießen :wink:

Ich schätze, dass beim Anschalten des USB-Druckers ein Hook im hotplug
ausgelöst wird. Da kannst du wahrscheinlich scripts hinterlegen und über
diese scripts kannst du ein reload oder was auch immer vom lpd machen.

Hast du kontrolliert ob auch CUPS diese Probleme hat?

Happy hacking!
Patrick

Anch'io ho lo stesso identico messaggio per la Epson c60, ma con RH 7.2
(sempre collegata ad una porta USB).
Un chiarimento sarebbe utile anche a me.
Ciao,
Beppe

Mal ne schnelle Antwort, nicht empirisch bewießen :wink:

Ich schätze, dass beim Anschalten des USB-Druckers ein Hook im hotplug
ausgelöst wird. Da kannst du wahrscheinlich scripts hinterlegen und über
diese scripts kannst du ein reload oder was auch immer vom lpd machen.

Nicht getestet und trotzdem (fast) richtig - Komplimente!
Das Hotplug-Event wird aber nicht vom Einschalten ausgelöst
(komischerweise), sondern erst, wenn ich den eingeschalteten Drucker aus- und wieder
einstecke. (Das ist aber immer noch angenehmer als lpd von Hand neu zu starten - der
Drucker hängt am Monitor.)

Für alle, die's interessiert:
Bei RadHat kann man das Script einfach "usb" nennen und in das Verzeichnis
/etc/sysconfig/ legen. Es wird dann von /etc/hotplug/usb.agent beim Ein- oder
Ausstecken eines USB-Geräts ausgeführt.
Ich nehme an, dass es bei anderen Distributionen recht ähnlich funktionieren
müsste (man kann eventuell die einzelnen Scripts, die ausgeführt werden, von
/proc/sys/kernel/hotplug aus verfolgen - in dieser Datei steht das erste
Script, das ausgeführt wird).
Mein kleines Script findet ihr unter http://www4.in.tum.de/~gufler/usb

Hotplug-Events werden übrigens nicht nur von USB-Geräten, sondern auch von
PCI-Geräten und Netzwerk (-kabeln?) ausgelöst.

~benjamin