Vorstellung

Hallo,
zuerst möchte ich mich ganz herzlich bedanken für die viele Mühe, die
ihr für die Installation der Software auf meinen Dell Laptop aufgewendet
habt. Vieles läuft, einiges hoffe ich selbst herauszufinden und
bleibende Fragen können auf ein nächstes Treffen warten.

Als Vorstellungsmail gebe ich kurz meinen "EDV Lebenslauf" wieder:
1965: Festigkeitsberechnungen von Turbinentriebwerken mit FORTRAN
Programmen in Kanada;
ab 1973 Ingenieurbüro in Bozen: Entwicklung diverser Programme
(hauptsächlich Baustatik und Stahlbeton betreffend) auf dem
Taschenrechner HP 65 (war einer der ersten programmierbaren Rechner) und
dann erweitert auf HP 97;
Ca. 80-er Jahre: Hab alle Programme nach MBASIC übersetzt und
verbessert, Buchhaltungsprogramme kamen dazu. Ich hatte einen OSBORNE
mit CPM Betriebssystem, einem Vorläufer von DOS. Für Tabellenkalkulation
gab es SUPERCALC und zum Schreiben WORDSTAR.
Ca. 90-er Jahre: Die weiteren PCs waren ein 286er, ein 386er zwei 486er
drei Pentium, mit den Betriebssystemen DOS 3.x, 4.x, 6.2 Windows3.1 Win
95, Win 2000. Tabellenkalkulation: LOTUS 123 und jetzt QUATTRO PRO.
Autocad hatte ich natürlich auch im Einsatz: Zuletzt die Windosversion
2.0. Die BASIC Programme konnte ich überspielen, an den GWBASIC
Interpreter anpassen und verbessern.

Sollte jemand von euch im Bereich Statik arbeiten, die Basicprogramme
stelle ich gerne frei zur Verfügung. Gibt es einen freien
Basicinterpreter (oder Compiler) für Linux?

Der Vergleich von Programmiersprachen und Betriebssystemen interessiert
mich auch noch als Pensionist. Einiges habe ich in letzter Zeit auch am
HP48GX programmiert. Dem Vorteil, daß sehr viel Mathematik, besonders
was Vektor und Matrizenrechnung anlangt fertig eingebaut ist, steht
allerdings der Nachteil gegenüber, daß die Syntax nicht gerade leicht zu
lernen ist.

In mein Hobby Segelfliegen hat die EDV auch Einzug gehalten. Um
geflogene Strecken zu dokumentieren, was vorher mit Fotos gemacht wurde,
wird ein Logger mitgeführt, der alle paar Sekunden die vom GPS
gelieferte Position aufzeichnet. Die Daten können dann ausgelesen werden
und mit entsprechenden Programmen kann jeder Flug am Bildschirm
angeschaut werden. Diese Dateien sind so fälschungssicher, daß sie auch
für Wettbewerbe als Beweis gelten.
Genug für heute.
MfrGr Hans

Hans Torggler wrote:

Gibt es einen freien
Basicinterpreter (oder Compiler) für Linux?

Würde mich auch interessieren!

Gruß
Pasquale

Compiler (komerziell) Purebasic

Freie Interpreter:
XBasic
X11Basic
HBasic

und weitere, sind jedoch alle nicht zu empfehlen, ich bin auf C++ umgestiegen.